Messie Kompetenzzentrum

Supervision

Nachdem ich seit vielen Jahren als Messie-Expertin im Bereich Beratung und Weiterbildung für Fachkräfte im sozialtherapeutischen und pflegerischen Bereich tätig war, biete ich auf vielfache Nachfrage hin auch regelmäßig Supervisionen für entsprechende Einrichtungen an.

Die Herausforderung am Arbeitsplatz

Durch meine langjährige Erfahrung mit den Auswirkungen des Messie-Syndroms bei PatientInnen in Betreuungssituationen, bin ich mit der Situation von Pflegekräften / sozialtherapeutischen MitarbeiterInnen und ihren spezifischen Belastungen im beruflichen Alltag bestens vertraut. Mit ihrem kompetenten und professionellen Einsatz stehen die MitarbeiterInnen im Spannungsfeld von begrenzenden äußeren Bedingungen und ihrem eigenem Anspruch an die Qualität ihrer Arbeit. Überlastungsphänomene, die von wiederkehrenden Erschöpfungszuständen bis hin zu Burnout-Symptomen reichen, sind häufig die Folge. PatientInnen mit einer ausgeprägten Messie-Symptomatik stellen hierin eine besondere zusätzliche Belastung dar.

Beratung durch Supervision

Eine regelmäßige Supervision unter Einbeziehung dieser speziellen Problemstellung kann helfen, die Wahrnehmung der TeilnehmerInnen für die eigenen Ressourcen, aber auch für die eigenen Grenzen zu stärken. Dies führt zu einer spürbaren Entlastung der MitarbeiterInnen sowie zu einer deutlichen Verbesserung der Beziehungen innerhalb des Teams, sodass die Freude an der Arbeit und die motivierte Hinwendung zu den Patienten wieder in den Vordergrund rücken können.

Rahmenbedingungen der Supervision

  • Sitzungen in regelmäßigen Abständen von 4-6 Wochen,
    Dauer 90 min
  • Telefonische Supervision sowie Telefonkonferenzen
  • Gruppenstärke 5-10 Teilnehmerinnen, stationsweise oder stationsübergreifend
  • Kosten: € 160 / Sitzung

Machen Sie den ersten Schritt, gehen Sie in den Dialog mit uns!
0711 – 90 79 75 60